Breadcrumbs



SV Zamdorf - FC Alte Haide-DSC München 0:3(0:1)  – Der SV Zamdorf kann die Glanzleistung aus der Vorwoche nicht wiederholen und scheidet gegen den FC Alte Haide bereits in der ersten Runde der Relegation zur Bezirksliga verdient mit 0:3 aus.

Die Relegation stellt immer eine besondere Herausforderung dar. Die Mannschaften kämpfen um den Aufstieg und dies sollte auch immer durch perfekte Rahmenbedingungen untermalt werden. Aber der erste Aufreger der Partie kam noch vor dem Anpfiff, als nämlich bekannt wurde, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen werden muss.
SVZ-Abteilungsleiter Hans Eckl äußerte daher sein Unverständnis über den Ansetzungsort: „Da müssen beide Mannschaften im Berufsverkehr durch die ganze Stadt fahren und dann müssen wir auf Kunstrasen spielen. Da fehlen mir ehrlich gesagt die Worte.“

Aber der SV Zamdorf kam kurz nach Anpfiff zu einer ersten großen Chance, als Rene Magg frei vorm Tor vergab. Alte Haide investierte viel in die Partie und das sollte sich bereits in der 10. Minute auszahlen. Nach einem Freistoß verlor die sonst so sichere Zamdorfer Abwehr Ceballos aus den Augen und der köpfte freistehend zum 1:0 ein. Zamdorf wirkte in der Folge deutlich getroffen und leistete sich viele Ballverluste im Spielaufbau, welche der FC Alte Haide mit den schnellen Stürmern in gefährliche Konter umsetzte. Nur selten gelangen dem SVZ die Unsicherheiten in der Haider Abwehr in Torchancen umzusetzen. Die besten Möglichkeiten hatten Maximilian Zander mit einem Lattenschuss und Josef Zander dessen Schuss, nach toller Vorarbeit von Christopher Sarnes, aus aussichtsreicher Position von einem Abwehrspieler noch zur Ecke abgefälscht wurde. So ging es aus Zamdorfer Sicht mit einem wackeligen 1:0 Rückstand in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wollten die Zamdorfer nochmal das Ruder rumreißen, aber das Gegenteil war der Fall. Zamdorf wirkte kraftlos und hatte kaum noch Chancen nach vorn. Der FC Alte Haide machte Druck und so kam es in der 63. Minute wie es kommen musste. Mit einer Kopie des ersten Tores, war es diesmal Schuster der nach einem Freistoß abermals per Kopf zum 2:0 erhöhte. „Wir bekommen zweimal das gleiche Gegentor, das ist so unnötig“, wirkt Rene Magg nach dem Spiel sichtlich gefrustet. Das Trainergespann Albrecht/Stanglmaier brachte nun Johannes Behr, Dominik Jost und Florian Hagl um vielleicht doch noch das Wunder zu schaffen, aber der richtige Glaube wollte nicht mehr keimen. So machte Schuster mit einem Abpraller in der 89. Minute den Sack zu und beendet somit die Relegation für den SV Zamdorf.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Florian Albrecht: „Man darf die Saison nicht an diesem Spiel festmachen, ich denke heute waren wir nicht schlechter, aber Alte Haide hatte mehr Zug, mehr Wille. Das fehlt uns manchmal noch. Aber wir können sehr stolz sein auf das Erreichte und gehen jetzt in den verdienten Urlaub.“

Co-Trainer Robert Stanglmaier: „Heute war nicht unser Spiel, aber wir haben eine fantastische Entwicklung gemacht und eine überragende Saison hingelegt, deshalb bin ich jetzt schon großer Vorfreude auf die neue Saison. Großes Kompliment an die Jungs.“