Breadcrumbs



SV Zamdorf - SK Srbija 0:0 - In einer intensiven und spannenden Partie trennten sich der SV Zamdorf und der SK Srbija am Ende leistungsgerecht unentschieden. Damit bauen beide Mannschaften ihre Serie ohne Niederlage weiter aus.

SVZ-Co Trainer Robert Stanglmaier wusste schon vor der Partie, dass mit dem SK Srbija ein ganz dickes Brett zu bohren war. „Ein Sieg ist immer gut, aber mit einem Punkt sind wir auch zufrieden, denn eines ist sicher, viele Punkte lassen die Serben in der Rückrunde nicht liegen.“, so seine Einschätzung vor dem Spiel. Und wie gut dies zutraf konnten die zahlreichen Zuschauer von der ersten Minute an bewundern. In einer starken Partie schenkten sich beide Mannschaften nicht viel. Von der ersten Minute weg standen beide gut und versuchten jeweils die Lücke im Abwehrverband des Gegners zu finden. So war es mehrfach SVZ-Keeper Marius Strauss, der seine Mannschaft im Spiel hielt. Gerade in der ersten Halbzeit, als er einen direkten Freistoß aus der unteren Ecke tauchte oder in höchster Not einen strammen Schuss über die Latte lenkte. Aber auch Zamdorf hatte seine Chancen. Unter anderem durch Kajetan Vorwalder, der ebenfalls mit einem Freistoß Gästetorwart Denis Krklec einiges abverlangte. Eine Schocksekunde musste Zamdorf in der Schlussphase überstehen, als ein serbische Stürmer im Strafraum zu Boden ging, der Schiedsrichter jedoch weiterspielen lies. So blieb am Ende eine hochklassige Partie, die über das ganze Spiel gesehen, keinen Sieger verdient hatte. SVZ-Trainer Florian Albrecht hielt dem entsprechend zufrieden fest, „darauf können wir gut aufbauen. Aber es zeigt auch wieder, dass in dieser Liga nichts verschenkt wird und man für jeden Punkt hart arbeiten muss.“

Stimme zum Spiel: 

Markus Hierl: "Beide Mannschaften hatten ihre Phasen in denen sie etwas überlegener waren, jedoch keinen Profit daraus schlagen konnten. Unsere kämpferische Leistung war gut. Man merkte, dass wir nichts her-schenken wollten. Am Schluss war es ein gerechtes Unentschieden, welches uns weiter nach oben schauen lässt!"