Breadcrumbs



SV Zamdorf - SV Hohenlinden 1:1 (1:1) - In einer spannenden und ausgeglichenen Partie trennen sich der Tabellenführer Hohenlinden und die abstiegsbedrohte Erste des SV Zamdorf 1:1 unentschieden.

Nach dem ersten Saisonsieg letzte Woche hieß es für den SV Zamdorf sich weiter zu stabilisieren und wichtige Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Mit dem bislang souveränen Tabellenführer aus Hohenlinden (5 Siege, 1 Niederlage) kam eine harte Nuss an die Fritz-Lutz-Straße. Aber der SV Zamdorf agierte sehr konzentriert und überraschte damit wahrscheinlich nicht nur Trainer Florian Albrecht, welcher die Leistung als „sehr diszipliniert“ und seiner Mannschaft über das komplette Spiel, mit kleinen Abstrichen, eine tadellose Leistung attestierte.

In der 8. Minute war es dann schon Maximilian Bröckx, der den Ball vom linken Flügel auf Goalgetter Leo Evertz steckte und dieser sich nicht lang bitten lies um die 1:0 Führung zu besorgen. Der Stachel saß, Hohenlinden wirkte in der Folge nervös, fand aber nach ein halben Stunde Spielzeit gut zurück und erhöhte den Druck auf das Zamdorfer Tor. Aber SVZ-Schlussmann Fabian Bäumler war, wie in der Vorwoche, immer auf dem Posten. Nur in der 43. Minute, als Graf sich im Sprintduell durchsetzen konnte und aus halbrechter Position trocken ins lange Eck abschloss, war er machtlos. Auch SVZ-Co Stanglmaier musste anerkennen „das hat er einfach stark gemacht“.

Auch die zweite Hälfte verlief sehr ausgeglichen - mit dem Aufreger, dass der SVZ kurz nach der Pause das 2:1 erzielte, dies aber wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht anerkannt wurde. Bis zum Abpfiff sollten beide Mannschaften, weitere gute Möglichkeiten haben, welche bei den Zuschauern zwar für Spannung sorgten, aber nichts mehr Zählbares dabei raussprang. Für den SV Zamdorf war es laut Trainer Albrecht "ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, die es nun im Auswärtsspiel gegen den SV Waldperlach (Sonntag, 15.10.17, 16:00 Uhr) wieder zu bestätigen gilt.