Breadcrumbs



SV Zamdorf - TSV Waldtrudering 3:0 (3:0)  -  Erstes Pflichtspiel im Jahr 2018, erster Sieg. Mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten TSV Waldtrudering hat der SV Zamdorf die Mission Klassenerhalt begonnen. Nach durchwachsenen Ergebnissen in der Vorbereitung war den Spielern zu Beginn der Partie die Nervosität anzumerken, doch nach einer guten Viertelstunde übernahm die Heimelf das Kommando.

Vor allem der Wille war den Zamdorfern anzumerken, endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren. Der Führungstreffer in der 27. Minute war aber keine Aktion des Willens, sondern der ganz feinen Fußballkunst. Einen Freistoß aus rund 25 Metern zirkelte Huber sehenswert ins linke obere Eck. Der Bann war gebrochen und das merkte man dem Team nun auch an. Denn im Anschluss an den Treffer spielte nur noch die Heimmannschaft. Die biederen Waltruderinger kamen kaum nennenswert vor das Tor, auch weil im Mittelfeld Forte, Schubert, Jost und Hierl konsequent die Zweikämpfe führten und die neuformierte Viererkette sicher stand.

Und so war das zweite Tor für den SVZ nur eine Frage der Zeit. Der agile Kürbs zog aus der eigenen Hälfte unaufhaltsam in Richtung gegnerisches Tor, schüttelte zwei Gegner ab und legte klug auf den mitgelaufenen Hierl. Dessen Flanke bugsierte ein Abwehrspieler ins eigene Tor. Der SVZ setzte weiter nach und kam zu guten Chancen, doch erst kurz vor dem Pausenpfiff fiel der dritte Zamdorfer Treffer. Einen weiten Abschlag von Keeper von Wins verwertete Youngster Kürbs mustergültig zum 3:0 (45.).

Co-Trainer Robert Stanglmeier war besonders mit den ersten 45 Minuten zufrieden: „Diese Halbzeit hat gezeigt, dass die Mannschaft lebt und gewillt ist, zusammen alles zu geben, um die Klasse zu halten.“

Im zweiten Abschnitt verflachte die Partie dann zusehends, ohne dass Zamdorf die Spielkontrolle aus der Hand gab. Viele Fouls und Fehlpässe prägten die Begegnung. In der Schlussphase hätten der eingewechselte Häusler (Pfostenschuss), Forte oder Schubert das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können, doch es blieb letztlich beim souveränen 3:0 Erfolg.

Noch ein kleines Schmankerl für alle Statistiker. Der Erfolg war der erste Heimsieg der 1. Mannschaft seit dem Sieg gegen FC Aschheim am 02.10.2016. Auch damals lautete das Ergebnis 3:0.

Der Erfolg gegen Waldtrudering sollte dem SVZ neues Selbstvertrauen geben und für das bevorstehende schwere Auswärtsspiel Mut machen. Denn schon am kommenden Samstag um 14:30 Uhr gastiert der SV Zamdorf beim Nachbarn aus Dornach. Zwar sind die Dornacher als Tabellenzweiter favorisiert, doch mit einer ähnlich kampfstarken Leistung wie gegen Waldtrudering könnte durchaus eine Überraschung gelingen.

Aufstellung SV Zamdorf: P. Von Wins, L. Brandenburg, R. Brüning-Wolter, A. Neumayer, C. Sarnes, F. Schubert, D. Forte, M. Hierl (72. B. Huzejrovic), D. Jost, S. Kürbs (62. C. Häusler), M. Huber (78. K. Vorwalder)