Breadcrumbs



Gegen den Tabellenführer aus Waldperlach halten die Zamdorfer die Partie lange offen, doch am Ende verliert der SVZ mit 0:1.


Der SV Zamdorf tritt im Abstiegskampf der Kreisliga weiter auf der Stelle. Gegen Tabellenführer SV Waldperlach verlor man unglücklich aber letztlich verdient mit 0:1. Nun stehen die entscheidenden Wochen an.
Bei tollem Sommerwetter wollte der SVZ den Spitzenreiter ein wenig ärgern und einen Überraschungserfolg landen. Dass sich dieses Unterfangen als sehr schwer erweisen sollte, war vom Anpfiff an klar. Waldperlach übernahm sofort das Spielkommando und ließ den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen. Zamdorf versuchte mit kämpferischen Mitteln dagegen zu halten, doch immer wieder kombinierte sich der SVW durch die Zamdorfer Defensive.
Zur Pause hätte sich die Heimelf nicht über einen Rückstand beschweren dürfen, doch Torwart von Wins hatte etwas dagegen. Mehrmals hatten die Waldperlacher den Torschrei auf den Lippen, doch mit sensationellen Reflexen verhinderte der Zamdorfer Keeper den Rückstand und bewahrte sein Team damit vor dem Rückstand.
Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Waldperlach lief an, doch ein Tor wollte nicht fallen. So kam es, dass der Tabellenführer zusehends nervöser wurde und die Zamdorfer ihre Chance auf eine Überraschung witterten. Doch in der 57. Minute dann doch die Ernüchterung. Nach einer Ecke kam der Ball in den Rückraum der Zamdorfer Abwehr. Ein Waldperlacher fasste sich ein Herz und überwand von Wins mit einem strammen Schuss.
Wer jetzt dachte, die Zamdorfer Gegenwehr wäre gebrochen, sah sich getäuscht. Plötzlich versuchte das Kellerkind den Ball laufen zu lassen und drängte den Spitzenreiter in die Defensive. Große Torchancen sprangen zunächst nicht heraus, einzig Hagl vergab aus aussichtsreicher Position. Waldperlach verpasste es, den zweiten Treffer nachzulegen und so startete der SVZ eine gute Schlussoffensive. Der eingewechselte Vorwalder brachte neuen Schwung und scheiterte mit einem schönen Freistoß am Torwart. In der Nachspielzeit forderten die Zamdorfer einen Foulelfmeter ein, doch die Pfeife des souveränen Schiedsrichters blieb zum Entsetzen aller Zamdorfer stumm. Stattdessen gab es noch einmal Ecke, doch Brüning-Wolters Kopfball strich knapp am Tor vorbei.
Am Ende stand eine knappe aber verdiente Niederlage zu Buche und die Erkenntnis, dass die Zamdorfer die Punkte gegen andere Teams holen müssen, als gegen den Spitzenreiter. Im Abstiegskampf ist nach wie vor alles möglich, doch gegen die kommenden Gegner Baldham und Srbija, sollte dreifach gepunktet werden, um den direkten Abstieg zu vermeiden.
Aufstellung SVZ: Von Wins, Neumayer, Sarnes, Brüning-Wolter, Forte, Schubert (63. Vorwalder), Holzer (62. Huzejrovic), Hagl, Hierl, Häusler, Kürbs