Breadcrumbs



Im Auswärtsspiel gegen den Putzbrunner SV reicht es nur zu einem 1:1 Unentschieden. Damit tritt der SVZ in der Tabelle ein wenig auf der Stelle.

Der SV Zamdorf bleibt auch nach vier Spieltagen in der Kreisklasse 5 weiter ungeschlagen. Allerdings musste man sich gegen den Putzbrunner SV mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. Mit acht Zählern nach vier Spieltagen kann die Mannschaft zwar zufrieden sein, doch in den nächsten Partien sollte wieder dreifach gepunktet werden.

Gegen Putzbrunn fand der SV Zamdorf in den ersten 45 Minuten nur sehr schwer in die Partie. Die Heimelf wirkte agiler, war spielerisch gefälliger und präsenter in den Zweikämpfen. Allerdings ließ der SVZ keine einzige gefährliche Torgelegenheit im ersten Abschnitt zu, nach vorne fehlte aber wie schon häufiger Präzision und Spielfreude, was nicht nur an der Offensivabteilung des SVZ lag. Und so blieb es zur Pause beim schmeichelhaften 0:0. Geschmälert wurde das Ergebnis von der schweren Verletzung von Youngster Moritz Bösl, der schon nach sieben Minuten ausgewechselt und mit Verdacht auf einen Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gefahren werden musste. An dieser Stelle gute Besserung von der gesamten Mannschaft!

In der zweiten Halbzeit war Zamdorf besser in der Partie, musste aber gleich zu Beginn zwei gefährliche Standardsituationen überstehen. Doch dann schlugen die Zamdorfer eiskalt zu. Mit dem ersten herausgespielten Angriff über die linke Seite hebelten Magg und Grotenklas die PSV-Abwehr aus. Der Ball kam zu Häusler, der im Strafraum ganz cool blieb und überlegt zur Führung einnetzte. Nun hatte der SVZ mehr Spielanteile, doch Bröckx zielte nur kurz nach der Führung knapp am Tor vorbei und in der Folgezeit verpasste es der SVZ, weiter Druck auszuüben.

Putzbrunn versuchte weiter nach vorne zu spielen und kam in der 60. Minute zum verdienten Ausgleich. Nach einer Ecke stimmte die Zuordnung nicht und der Stürmer der Heimmannschaft köpfte unbedrängt ein. Danach entwickelte sich eine offene Partie, in der Magg die größte Chance hatte, doch sein wuchtiger Kopfball war etwas zu zentral platziert. Beide Teams versuchten bis zum Ende auf Sieg zu spielen, doch letztlich stand die Punkteteilung zu Buche.

Nach vier Partien ist Zamdorf also immer noch ungeschlagen, doch wo man in der unausgeglichenen Tabelle wirklich steht, lässt sich noch nicht ganz sagen. Sicher ist, dass Zamdorf es in jedem Spiel selber in der Hand hat, erfolgreich zu sein. Doch in der Kreisklasse wird dem SVZ kein einziger Punkt geschenkt werden.

In der nächsten Woche steht nun das Derby gegen Helios-Daglfing auf dem Programm. Obwohl der Rivale nicht gut aus den Startlöchern gekommen ist, sollte man die Daglfinger auf keinen Fall unterschätzen! Anstoß ist am Sonntag auf der heimischen Anlage um 14:30 Uhr!

Aufstellung SVZ: Schneider, Sarnes, Brüning-Wolter, Maier, Magg, Vorwalder, Bösl, Forte, Grotenklas, Bröckx, Häusler; eingwechselt: Stübinger, Brandenburg, Jost