Breadcrumbs



SV Zamdorf II – FC Perlach 0:3 (0:1) Starke 45 Minuten reichen wieder nicht für Punkte…

Das Verletzungspech klebt zurzeit an beiden Mannschaften des SV Zamdorf. Mittlerweile könnte man eine 3. Mannschaft nur mit verletzten Spielern anmelden. Das macht die Ausgangslage gerade für die 2. Mannschaft in letzter Zeit nicht gerade einfach. Aber meckern gilt nicht, anpacken ist die Devise!

Die Reserve legt auch direkt gut los, zeigt eine der besten Halbzeiten in dieser Saison. Hinten steht man mit den sehr starken Debütanten David Lammertz und A-Jugend Torwart Philipp Staudinger bombensicher und lässt bis zur 42. Minute keine einzige Torchance zu. Doch dann passiert das gleiche wie so oft die letzten Wochen, mit der ersten Torchance erzielt der Gegner den Treffer, und was für einen… Aus vollem Lauf nimmt der gegnerische Stürmer den Ball aus 20 Metern Dropkick mit dem Außenrist und verwandelt. Dazu kommt ein erzwungener Wechsel von David Lammertz, der eine sehr starke Leistung abrief und die Mannschaft durch seine Erfahrung in Abwesenheit des Kapitäns Kunert vorbildhaft lenkte.

Insgesamt fünf Umstellungen wurden dann zur zweiten Halbzeit vorgenommen, um offensiv mehr Druck auszuüben und die Abwesenheit von 4 (!) Innenverteidigern zu kaschieren. So mussten der langzeitverletzte Hausmann und Außenverteidiger Sigmund in die Zentrale rücken. Die Mannschaft war nun aber sichtlich überfordert und wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit überrannt. Dank des starken Torwarts Staudinger (18 Jahre alt!) und mit Glück stand es nach 60 Minuten nur 0:2. Dann jedoch fing sich die Mannschaft etwas und wehrte sich abgeschossen zu werden. Einige Chancen auf beiden Seiten nutzte dann Perlach mit einem Konter in der letzten Minute zum 0:3.

Nun kommen Gott sei Dank zwei spielfreie Wochenenden, in denen sich hoffentlich einige Spieler auskurieren können und einige Verletzte zurückkehren. Der Mannschaft kann man keinen großen Vorwurf machen, sie will, aber zurzeit soll es einfach nicht sein…

Genesungswünsche gehen an David Lammertz, der sich tragischer Weise wohl die Schulter brach! Trotz dessen spielte er noch 20 Minuten weiter, das zeichnet diese Mannschaft aus! Wenn wieder jeder wie David auftritt werden die Punkte und Erfolge wiederkommen, da ist sich jeder um die Mannschaft sicher.

Stimme zum Spiel:

Coach Maximilian Krüger: „Leider haben wir wie so oft nur eine Halbzeit guten und disziplinierten Fußball gespielt. In der ersten Hälfte standen wir defensiv sehr geordnet und haben gut gegen den Ball gearbeitet, im Offensivspiel fehlt jedoch noch die Qualität für die Kreisklasse. In der zweiten Halbzeit haben wir dann die Ordnung verloren und Perlach zu Torchancen eingeladen. Jetzt haben wir erstmal zwei punktspielfreie Wochenenden, hoffentlich kommen dann einige krankeits-/verletzungsbedingte Ausfälle zurück!“