Breadcrumbs



Bei herrlichem Wetter empfang die 2. Mannschaft des SV Zamdorf am Sonntag die um den Aufstieg spielende Erstvertretung des TSV Trudering. Man hatte sich fest vorgenommen, die Saison mit guten Leistungen zu beenden. Nachdem das Hinspiel eine der besten Saisonleistungen der Talentschmiede war, rechnete man sich durchaus Chancen auf ein gutes Spiel aus.

Gegen Trudering sollte die komplette Mannschaft etwas tiefer stehen, um den schnellen Offensivleuten der Truderinger (65 Saisontore!) nicht ins Laufen kommen zu lassen. Dies gelang leider nur circa 10 Minuten, bis Trudering mit einem Doppelschlag (13. + 18. Minute) die Zamdorfer schockte. Wie so oft gingen den Gegentoren einfache Fehler voraus, was man sich in dieser Liga gegen solch einen Gegner einfach nicht leisten darf und kann! Nichtsdestotrotz steckte die junge Mannschaft nicht auf und kämpfte vorbildlich. Trudering hatte nun in der ersten Halbzeit noch einige Halbchancen, insgesamt stand man jedoch in der Hintermannschaft um Schneider und Tuttlies viel besser als in den vorangegangenen Spielen.

In der zweiten Hälfte merkte man jedoch stark, dass die laufintensive erste Halbzeit und die Temperaturen ihren Tribut zollten. Der zamdorfer Mannschaft ging im Laufe des Spieles immer mehr die Puste aus, was gerade auch im Kopf zu merken war. Es schlichen sich nun immer häufiger unerklärliche Fehler ein, welche jedoch oft durch den sehr starken Keeper Contento ausgebügelt werden konnten. So blieb es am Ende bei einem 0:3 Endstand, auch weil Trudering die Chancen nicht mehr konsequent nutzte und auch dort langsam die hohen Temperaturen spürbar waren.

Lobend zu erwähnen ist die Leistung unter dem Gesichtspunkt, dass die Mannschaft erneut völlig durchgewürfelt werden musste. So ist eine unglaubliche Verletztenliste festzuhalten und auch die Jugend soll nun verstärkt mit Blick auf die nächste Saison eingebunden werden. Es spielten alleine drei A-Jugend Akteure in der Startelf, welche allesamt eine engagierte und gute Leistung zeigten. Schön auch, dass Bene Schneider nach langer Verletzung sein Comeback geben konnte. Zusammen mit Contento war er der beste Mann auf dem Platz, was seinen Stellenwert vor allem in der kommenden Saison für beide Herrenmannschaften zeigt.

Am Ende merkt man, dass die Mannschaft aufgrund der aufgezählten Punkte überhaupt nicht eingespielt ist, aber für die nächste Kreisklassen-Saison könnte wieder eine Truppe entstehen, die viel Spaß machen kann!

Trudering wünschen wir weiterhin viel Erfolg für den eventuellen direkten Aufstieg oder die Relegation (außer es geht gegen unsere Erste!). Die gut aufgestellte und faire Mannschaft hätte sich den Aufstieg verdient!