Breadcrumbs



Putzbrunner SV - SV Zamdorf II 4:2 (1:1)   Im letzten Punktspiel der Saison überdeckt der letzte Auftritt von Kapitän Kunert die unnötige Niederlage gegen den SV Putzbrunn.

Dank des überragenden Spiels gegen Daglfing und einen gut besetzten Kader rechnete man sich auf zamdorfer Seite gute Chancen gegen Putzbrunn aus. Das Spiel begann auch sehr gut, beide Seiten ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und Zamdorf kam zu ersten Chancen. Allerdings dauert es bis zur 42. Minute, bis Holzer die leichte Überlegenheit in die zamdorfer Führung ummünzen kann. Im Gegenzug kommt Putzbrunn jedoch mit dem Pausenpfiff nach einem Fehler der zamdorfer Hintermannschaft mit der ersten Torchance zum Ausgleich.

Die zweite Halbzeit bleibt wie so oft unerklärlich. Das Spiel verkommt immer mehr zum lauen Sommerkick und so lässt sich Zamdorf am Ende mit 2:4 abkochen. Putzbrunn investiert einfach mehr in der zweiten Halbzeit und gewinnt am Ende völlig verdient!

All das ist an diesem Tage jedoch zweitrangig. Ein ganz großer des SV Zamdorf bestreitet an diesem Samstag sein letztes Spiel. Kapitän Andreas Kunert hört nach dieser Saison als aktiver Fußballer auf. Damit verlässt eine menschlich und sportliche Stütze die Mannschaft, die einen großen Anteil am letztjährigen Aufstieg hatte. Sein letztes Spiel wird von einem Elfmeter gekrönt, den er souverän verwandelt (wenn auch nicht wie abgemacht per Rabona!). Wir hoffen, „Kuni“ bleibt dem Verein weiterhin erhalten!

Als am Ende beide Mannschaften zusammensitzen, ratschen, lachen und gemeinsam einige Biere leeren, lebt ein letztes Mal für diese Saison der Geist der Kreisklasse auf. Da die Liga gehalten werden konnte, heißt es für die Talentschmiede in Sachen Kreisklasse: To be continued…